Direkt zum Inhalt

Roughboys-Charity-Turnier mit großzügiger Geldspende

Nachdem das alljährliche Roughboys-Turnier in 2020 coronabedingt ausfallen musste, konnte es in diesem Jahr am 20. August unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen und bei bestem Wetter wieder stattfinden.
Neben dem Sportlichem auf der Runde und dem geselligen Beisammensein während der Abendveranstaltung stand auch beim diesjährigen Turnier wieder der Charity-Gedanke im Vordergrund. So konnte durch großzügige Geldspenden, durch eine mit Sachspenden ermöglichte Tombola sowie durch die Versteigerung eines Trikots mit Original-Unterschriften der Roughboys 12 eine Summe von insgesamt 6.400€ zusammengetragen werden.
Der gesamte Betrag wurde dem Verein KOBER des Sozialdienst kath. Frauen zur Verfügung gestellt. KOBER unterstützt Frauen aus dem Prostituierten-Milieu und in prekären Lebensverhältnissen durch soziale und strukturelle Hilfen, z.B. durch eine Prostituiertenberatungsstelle, eine Tagesaufenthaltstätte oder durch mobile Prostituiertenberatung in ganz NRW.
Ich möchte mich auf diesem Wege und im Namen aller Roughboys nochmals bei allen bedanken, die sich mit einer Geld- oder Sachspende beteiligt haben!
Natürlich sollen aber auch die sportlichen Sieger des Turniers nicht unerwähnt bleiben: das 1. Brutto-Damen gewann Maria Iciek, das 1. Brutto-Herren erputtete sich Massimo Iciek im Stechen gegen Fred Kraschinski. Sowohl Maria als auch Massimo konnten damit Ihre Titel aus dem letzten Roughboys-Turnier verteidigen.

Martin Köpke