Direkt zum Inhalt

Stadtmeisterschaften 2021 - Vorbericht

Vorbericht zu den Stadtmeisterschaften 2021

 

Am 24. und 25. Juli finden nach einjähriger Pause wieder die Stadtmeisterschaften von Dortmund im Golf statt. Da uns die Auswirkungen der Coronapandemie noch immer beschäftigen, wird in diesem Jahr keine gemeinsame Abendveranstaltung stattfinden können, sondern es werden für Damen und Herren getrennte Siegerehrungen im kleineren Rahmen stattfinden.

Die Damen starten mit der ersten Runde Ihres zum 20. Mal ausgetragenen Wettbewerbs, der wie gewohnt durch die BMW Niederlassung Dortmund unterstützt wird, im Royal St. Barbara´s. Die zweite Runde wird dann im Dortmunder Golfclub gespielt, wo im Anschluss auch die Siegerehrung für die Damen stattfinden wird.

Bei den Herren werden die Plätze in umgekehrter Folge gespielt, so dass zur Siegerehrung des von der Mercedes-Benz Niederlassung Dortmund unterstützten 18. Herrenwettbewerbs auf die Terrasse des Royal St. Barbara´s geladen wird.

Wie in den letzten Jahren ist mit hochklassigem Golf zu rechnen. Bei den Damen zählen Titelverteidigerin Victoria Dreve und die Mehrfach-Siegerin Lisa-Kathrin Rübenkamp, die inzwischen für den Düsseldorfer GC in der 1. Bundesliga spielt, zu den Top-Favoritinnen. Allerdings ist aus beiden Regionalligateams der Gastgebervereine mit weiteren Spielerinnen zu rechnen, die um den Sieg kämpfen werden.

In der Herrenkonkurrenz scheint der unmittelbare Favoritenkreis größer zu sein. Da Lars Christian Schütte leider nicht zur Verteidigung seines 2019 errungenen Titels antreten kann, sind die Blicke zunächst auf die früheren Titelträger Matthias Tischler und Bastian Schmitz gerichtet, die in der 2. Bundesliga für den Dortmunder Golfclub antreten. Dazu kommen aber viele weitere Titelkonkurrenten - vor allem aus den DGL-Teams der beiden ausrichtenden Vereine. Aus dem Royal St. Barbara´s sind aktuell bereits die Plus-Handicapper Massimo Iciek, Jasper Joseph und Nigel Brennan gemeldet, die zuletzt mehrfach Topform nachweisen konnten.

Bis zum Meldeschluss am 22.7. um 12 Uhr können sich noch weitere Spielerinnen und Spieler aller Spielklassen (bis Handicap 36) anmelden, die Maximalzahl von 99 Damen und 99 Herren bietet viel Platz für Interessierte. Melden Sie sich gern online über einen der beiden ausrichtenden Clubs an. Viele Preise warten auf die Vergabe, neben den Nettopreisen insbesondere auch bei der Suche nach den Siegern der Altersklassen ab 50 bzw. ab 65 Jahre.

Im nächsten Jahr soll wieder zur gewohnten Abendveranstaltung zurückgekehrt werden, zudem zeichnet sich auch eine Rückkehr zum gemeinsamen Spiel an einem Ort pro Tag für beide Wettbewerbe ab, so dass wieder ein großer Zuschauerkreis an Bahn 18 für alle Spitzenspielerinnen und -spieler in direkter Folge gewährleistet ist.

Doch zunächst wünschen wir allen erfolgreiche Stadtmeisterschaften 2021!

Holger Seiferth