Direkt zum Inhalt

Update Liegenschaften

Mit diesem Beitrag möchten wir ihnen ein Update zum Stand der Aktivitäten im Bereich Liegenschaften zur Verfügung stellen.

Leider ist auch dieses Jahr anscheinend ein Jahr der Extreme – nach der Trockenheit in 2020 ist dieses Jahr bislang von den Schlagwörtern „Kälte und Wind“ geprägt. Und diese extreme Wetterlage ist auch Schuld daran, dass bestimmte Arbeiten nicht wie gewohnt verlaufen bzw. durchgeführt werden können.

Darüber hinaus konnten einige Aufgaben erst nach positivem Beschluss durch die Mitglieder in Angriff genommen werden.

Das Thema „Zustand der Grün's“ wurde ja bereits mit einem eigenen Artikel behandelt.

Und dass der Baumbestand durch die teilweise sehr heftigen Windverhältnisse in Mitleidenschaft gezogen wurde, war kaum zu übersehen. Bitte haben sie daher Verständnis dafür, dass auf dem Platz immer noch abgebrochene Zweige und Äste zu finden sind. Das Greenkeeping-Team arbeitet mit Hochdruck an der Beseitigung dieser Relikte.

Nach den positiven Erfahrungen im Vorjahr werden wir auch in 2021 unseren Eichen-Bestand wieder präventiv gegen den Befall mit dem Eichenprozessions-Spinner (EPS) besprühen lassen. Geplant ist diese Aktion für den 26.05. - kann aber witterungsbedingt kurzfristig noch verschoben werden müssen. Wir werden im Platzstatus auf die Aktion hinweisen – bitte haben sie Verständnis, dass es hierbei zu Beeinträchtigungen im Spielbetrieb kommen kann.

Bzgl. der geplanten Aktion zum schlitzen und sanden der Fairways haben wir unseren englischen Berater erneut konsultiert. Nach seiner Beurteilung – die auch von unserem Greenkeeping geteilt wird – sollten wir diese Maßnahme frühestens zum Herbstbeginn durchführen. Das Risiko, dass die Fairways nach dem schlitzen bei einsetzender trockener und heißer Klimaperiode Schaden nehmen, ist zu hoch. Und würde die erwarteten mittelfristigen Verbesserungen eher ins Gegenteil verdrehen.

Wir werden dieser Beurteilung der Fachleute Folge leisten. Mit einer Ausnahme – die expliziet vom dem Berater vorgeschlagen wurde: das Fairway der 4 soll vorab behandelt werden. Erwarteter Effekt: verbesserte Drainage bei Nässe.

Um ihnen ein Gefühl für das zu bearbeitende Volumen zu geben: je Aktion wird mit ca. 600 Tonnen Materialverbrauch kalkuliert.

Was hat sich ansonsten noch getan:

> Unsere Pumpen haben (wie schon so häufig in der Vergangenheit) wieder Ausfälle gehabt. Hier werden wir überlegen müssen, wie derartige Ausfälle (die speziell in trockenen Perioden zu massiven Problemen führen können) in Zukunft vermieden werden können.

> Der Austausch der Steuerung für das Bewässerungs-System wurde inzwischen in Auftrag gegeben. Die Installation soll im Juni erfolgen.

> Aktuell hoffen wir, dass durch die sinkende Corona-Inzidenz zumindest die Außen-Gastronomie in nächster Zeit wieder eröffnet werden kann. Leider wurden unsere Terrassen-Sonnenschirme im letzen Jahr so in Mitleidenschaft gezogen, dass wir sie nicht ohne Risiko für Besucher weiter nutzen können. Daher wird mit Hochdruck an einer Lösung gearbeitet, die uns dann kurzfristig auch bei widrigen Wetterbedingungen Schutz bei Nutzung der Terrasse bieten kann.