Direkt zum Inhalt

Update: World Handicap System

Die für Sie bereitgestellten Informationen unter www.golf-dgv.de sind inzwischen erweitert worden. Einsehen können Sie dort neben dem aktuellen Handicap auch das „Handicap History Sheet“ (HHS), welches alle Golfrunden der Vergangenheit enthält. Hier sehen Sie allerdings (derzeit) keine Ergebnisse, sondern nur die Handicapentwicklung. Dies wird sich vermutlich ändern, sobald alle Probleme behoben sind. Dann wird auch der „Scoring Record“ angezeigt, in dem die max. 20 letzten vorgabenwirksamen Runden, die für Ihren Handicap Index zählen, aufgelistet sind.
Auch Nutzer von mygolf.de können inzwischen das HHS und die aktualisierte Handicapliste wieder einsehen.
 
Der DGV hat nun eine Reihe fehlerhaft berechneter Handicap Indizes korrigiert. Offenbar hatten sich insbesondere bei Spielern im höheren Handicapbereich Fehler eingeschlichen, die in Zusammenhang mit der Grenze bei 26,5 stehen. Weiterhin gab es eine Reihe von Berechnungsfehlern, deren Ursprung von uns nicht so klar einzugrenzen sind. Die korrigierten Handicaps haben wir per Stichproben geprüft, dabei haben sich die Korrekturen bestätigt.
 
Zudem wurden inzwischen weitere Handicap Indizes angepasst, die zwar nach dem neuen System mathematisch korrekt waren, allerdings zum Zeitpunkt einer solchen Umstellung nicht sinnvoll erscheinen. Das WHS geht bei Handicap Indizes, die auf Basis von wenigen Runden bestimmt werden, von Golfanfängern aus, bei denen das Ergebnis einzelner Runden eher noch nicht das wahre Spielvermögen darstellt. Daher reduziert man zum Beispiel den Handicap Index bei nur einem vorliegenden Ergebnis um 2. Allerdings sind wenige Runden bei der Umstellung sehr oft für langjährige Golferinnen und Golfer zu verzeichnen, die nur noch wenig spielen. Daher wurden diese zusätzlichen Reduktionen weitgehend zurückgenommen (faktisch wurden die Score Differentials – also die Bewertung der Runde – entsprechend angepasst).
 
Eine weitere Änderung wurde noch für Golfanfänger eingeführt. Der Status „Platzreife / PR“ wird abgeschafft, Golfer werden im System nun sofort mit Index 54 geführt. Da diese ohnehin in Nettowertungen wie auch im WHS mit 54 betrachtet werden, handelt es sich hier nur um eine Formalität, mit der man zur früheren Regelung zurückkehrt. Hintergrund hierfür ist, dass das WHS diesen Status nicht vorsieht, daher wären ansonsten diese Golfer „außen vor“ gewesen.
 
Der Vorgabenausschuss unseres Vereins wird erst nach Abschluss der noch ausstehenden Prüfungen bzw. Korrekturen durch den DGV eine abschließende Prüfung sinnvoll durchführen können. Daher werden wir auch erst dann Anfragen zu Änderungen der Handicaps bearbeiten können, bitte haben Sie etwas Geduld!
 
Spielführer 
Holger Seiferth