Direkt zum Inhalt

Jahresrückblick - Teil 3

Das Jahr 2020 war auch im sportlichen Bereich durch die vielen Einschränkungen geprägt, die die Pandemie mit sich brachte. Viele Turniere mussten abgesagt werden, in eingeschränktem Rahmen, ohne Gäste oder ohne Siegerehrung durchgeführt werden. Wir haben bestmöglich auch Angebote in der Gastronomie eingeschoben, um die Ausfälle, die auch durch verschiedene abgesagte Turniere entstanden, ein wenig abzufangen und Ihnen bei den Turnieren ein gewisses Gefühl der Normalität zu geben.

Durch den verspäteten Saisonstart war die neu ins Turnierprogramm aufgenommene Vierer Clubmeisterschaft am Pfingstmontag der erste Höhepunkt der Golfsaison im Verein. Den Titel als erste Vierer-Clubmeister holten sich die favorisierten Massimo Iciek und Fred Kraschinski mit 73 Schlägen. In der Wertung  der AK 50 gewannen die AK 65 Mannschaftsmitglieder Klaus-Peter Hunold und Rainer Rathgeber (87).

RathgeberBild

Die Open im Juli fielen leider aus, als kleiner Ersatz wurde am Samstag ein Einzel und am Sonntag ein 2er Scramble gespielt. Im Einzel gewannen Lina Renkhold (30 brutto) und Noah Curdt (34 brutto) die Titel, das Scramble entschieden Massimo Iciek und Holger Seiferth mit 61 Schlägen für sich.

Die Stadtmeisterschaft wurde aufgrund der starken Einschränkungen abgesagt, so dass die Clubmeisterschaften der klare Höhepunkt der Saison war. Hier setzten sich 2 neue Sieger durch. Bei den Damen gewann Hanna Tauber bei ihrem ersten Start in unserem Club mit 1 unter Par nach 3 Runden überzeugend vor Maria Iciek und Lina Renkhold. Den Herrentitel holte sich nach einer Reihe zweiter Plätze in den letzten Jahren Massimo Iciek (+1). Die 69 in Runde 1 war Basis des Start-Ziel-Siegs vor Lars Christian Schütte (er wurde Sieger in der AK 30) und Fred Kraschinski. 
Der Titel bei den Seniorinnen ging überzeugend an Maria Iciek. Platz 2 ging an Stefanie Schulz und Dritte wurde Doris Rathgeber, die gleichzeitig den Sieg in der AK 65 Wertung holte. Bei den Senioren gewann Neuzugang Ralf Wosik gleich im ersten Anlauf vor Diethard Feuerstein (damit AK 65 Sieger) und Olav Neveling. Siegerin der AK 30 wurde Denise Drewicke.

Bild

Der letzte Höhepunkt des Jahres waren traditionell die Seniors Open, bei der es mit Dirk Dilly vom GC Ladbergen einen Gästesieg gab. Auf den Plätzen folgten Oliver Woldsen (Bochumer GC) und Rainer Schmitz, der sich gleichzeitig den Sieg in der Wertung der AK 65 sicherte.

Bild


Ligaspiele wurden in diesem Jahr sehr frühzeitig abgesagt, lediglich die Juniorenliga, die nicht von den Golfverbänden veranstaltet wird, konnte mit verkleinerten Gruppen stattfinden.
Im neuen Jahr hoffen wir, dass die Ligaspiele wie geplant stattfinden können. Als erste sollen die Mannschaften der AK 30 Damen und Herren am 17. April in die Saison starten, die DGL-Mannschaften beginnen am 17. Mai dann mit Heimspielen, für die Damen dann hoffentlich endlich der lang ersehnte Start in die Regionalliga. Wieder am Start ist für uns eine Mannschaft der AK 65 bei den Damen, so dass wir in allen Bereichen mit mind. einer Mannschaft am Start sein werden. 
Einige weitere geplante Termine können wir an dieser Stelle für Ihre Planungen schon nennen:
Die Vierer Clubmeisterschaften finden wieder am Pfingstmontag statt (24.5.). Unsere traditionellen Kids Open werden zu Fronleichnam (3.6.) starten. Am 11.6. veranstaltet Mercedes Benz wieder den After Work Golf Cup Plus. Am 19. und 20.6. finden wieder die NRW Meisterschaften der AK 14 bei uns statt.
Unsere Open sollen wieder wie gewohnt über 3 Tage stattfinden, in diesem Jahr wieder am ersten Juliwochenende (2.-4.7.). 3 Wochen später finden dann die Stadtmeisterschaften statt (24.-25.7.).
Der Termin für die Clubmeisterschaften ist schließlich wieder das erste Septemberwochenende (4. und 5.9.). Wir haben natürlich noch eine Reihe weiterer Turniere im Plan. Einige Termine stehen noch nicht final fest. Es wird aber auch neue Veranstaltungen geben, wir werden Sie dazu weiter informieren.
Wir hoffen, dass die Saison 2021 etwas weniger durcheinandergewirbelt wird als die vergangene Saison. Warten wir aber zunächst ab, wann wir wieder die Golfanlage nutzen können und drücken wir die Daumen, dass dann auch spätestens ab Ostern wieder nahezu „normal“ Golf gespielt werden kann, das heißt auch wieder mit Gästen und Speis und Trank in der Gastronomie, zumindest schon mal auf der Terrasse. Auf ein schönes Sportjahr 2021!

Spielführer / Captain
Holger Seiferth